+++   Stellenausschreibung Fachbereichsleiter/in (w/m/d)  +++     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Stellenausschreibung Fachbereichsleiter/in (w/m/d)

Allgemeines:

Stellenausschreibung

 

Das Amt Rantzau im Kreis Pinneberg sucht  zum 01.10.2022 für den Fachbereich Ordnung, Bürgerbüro und Standesamt

 

eine Fachbereichsleiter*in (w/m/d).

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die Leitung und Führung des Fachbereiches:

 

  • Fachliche Anleitung und Führung der Mitarbeiter*innen,
  • Vorgabe von Qualitätsstandards und Zielen,
  • Bearbeitung von komplizierten Einzelfällen im Team mit Lösungserarbeitung,
  • Vorbereitende Tätigkeiten für den Amtsdirektor, Gremien und Ausschüssen,
  • Übernahme von Einzelprojekten und Aufzeichnung und Entwicklung von
    Konzepten,
  • Ermittlung von Bedarfen und Bemessungen,
  • Arbeitsplatzmanagement, Optimierungen von Arbeitsabläufen,
  • Führung von Mitarbeitergesprächen,
  • Entwicklung von Zielvereinbarungen,
  • Organisation teambildender Maßnahmen,

 

Es erwartet Sie ein anspruchsvolles, interessantes, zukunftsorientiertes Aufgabenfeld in einem motivierten Team.

 

Sie leiten und führen den Fachbereich Ordnung, Bürgerservice und Standesamt.

In diesem Fachbereich werden sowohl Dienstleistungen als auch Aufgaben des besonderen Verwaltungsrechtes und speziell des Ordnungsrechtes erbracht wie z.B.

die Tätigkeiten der Eingriffsverwaltung für die Gefahrenabwehr: 

  

  • Veranstaltungsaufsicht / Märkte
  • Gaststätten / Beherbergungsbetriebe
  • Straßenverkehrsrechtliche Anordnungen und sonstige Verkehrsmaßnahmen
  • Katastrophenschutz
  • Tierschutzangelegenheiten,
  • Ordnungsrechtliches Vorgehen und Einschreiten i.S.d. der Vorbeugung und Abwehr von Gefahren (Waffen- und Sprengstoffangelegenheiten, im Umweltrecht, Angelegenheiten des ÖPNV, Vorbeugung und Abwehr der von Hunden ausgehenden Gefahren, etc.)
  • Durchführung der Europa-, Bundes-, Landes- und Kommunalwahlen. Volksentscheiden und Bürgerbegehren
  • Immissionen/ Emissionen
  • Obdachlosenwesen/ Flüchtlingsangelegenheiten
  • Fachverfahrensbeauftragte für die Fachverfahren im Aufgabengebiet

 

Anforderungen:

Ihre Voraussetzungen

 

  • ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt*in bzw. Bachelor of Arts „Public Administration“ oder
     
  • eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten und die Angestelltenprüfung II oder
     
  • Beschäftigte/er, die/ der bereits mit einer zwanzigjährigen Berufserfahrung bei einem Arbeitgeber im Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrages von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht befreit ist und damit eine gleichwertige berufliche Qualifikation besitzt,
     
  • Führungsbegeisterung, Team- und Kommunikationsfähigkeit,
  • Begeisterung für die Dienstleistung am Bürger,
  • Selbstinitiativ,
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft,
  • Entscheidungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen, Verhandlungssicherheit, Konsensgeschick,
  • Keine Scheu vor Neu- und Umstrukturierungen,
  • Sicherer Umgang mit den gängigen Standard-IT-Verfahren und die Fähigkeit, sich auch in neue Softwareprogramme schnell einzuarbeiten.
  • Anpassungsfähigkeit an neue Anforderungen und Bedingungen.
  • Flexibilität hinsichtlich der Arbeitszeit, da auch Dienst in den Abendstunden und am Wochenende nicht ausgeschlossen werden kann.
  • PKW-Führerschein
Leistungen:

 

Wir bieten Ihnen: 

  • eine zeitlich unbefristete Beschäftigung
  • eine spannende, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in
    einem offenen Team
  • ein anspruchsvoller und krisensicherer Arbeitsplatz
  • eine Vollzeitbeschäftigung mit 39,00 Wochenstunden bzw. 41,00 Wochenstunden. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist lediglich begrenzt möglich.
    Bitte geben Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung den gewünschten Stundenumfang an; mindestens 35 Wochenstunden sind jedoch wünschenswert.
  • flexible Arbeitszeitmodelle und weitere attraktive Lösungen zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Die Besoldung erfolgt zunächst nach Besoldungsgruppe A 11 SHBesG bzw. richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst.
    Die Eingruppierung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen zunächst bis zur Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst.
  • alle im öffentlichen Dienst gewährten Sozialleistungen wie Zusatzversorgung (VBL), Gesundheitsschutz sowie eine großzügige Urlaubsregelung
  • berufliche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein führungsbegleitendes Coaching durch externe professionelle Coaches, die aus einem Pool persönlich frei wählbar sind.
  • eine großzügige Arbeitszeitreglung,
  • eigenverantwortliche Wochenarbeitseinteilung im Homeoffice möglich
Bewerbungsunterlagen:

Schwerbehinderte Menschen oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

 

Fragen zur Stelle hinsichtlich der Aufgabenschwerpunkte beantwortet Ihnen Frau Preuß (Tel.: 04123/688141) und zum Bewerbungsverfahren kann Ihnen Herr Zentner (Tel.: 04123/688133) Auskunft geben.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Beschäftigungsnachweise) können bis 20.02.2022 per E-Mail an:

 

(nach Möglichkeit alle Dokumente zusammengefasst in einer Datei im PDF-Format)

 

oder schriftlich an das

 

Amt Rantzau

- Personalabteilung -

Chemnitzstraße 30

25355 Barmstedt

 

eingereicht werden.

 

Bitte senden Sie uns nur Kopien ohne Bewerbungsmappe zu, da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.

 

Barmstedt, 14.01.2022

 

Aufklärung zur Erhebung Ihrer Daten gem. Artikel 13 DSGVO:

Das Amt Rantzau erhebt Ihre Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und zur Erfüllung vorvertraglicher Pflichten. Die Datenerhebung und –Verarbeitung ist für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 b) DGSVO. Die Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sobald Ihre Daten für den Zweck der Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind, werden sie gelöscht. Sie haben das Recht, Auskunft der bei uns über Sie gespeicherten Daten zu beantragen sowie bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern.

 

Die Datenschutzbeauftragte des Amtes Rantzau erreichen Sie unter:

 

Kommunit IT-Zweckverband

Behördliche Datenschutzbeauftragte

Tanja Roßmann

Ramskamp 71-75

25337 Elmshorn

Tel.: 04121/64040-929

E-Mail:

Kontakt:
Amt Rantzau
Chemnitzstraße 30
25355 Barmstedt

Telefon 04123 6880
Telefax 04123 688144

E-Mail E-Mail:
www.amt-rantzau.de

Mehr über Amt Rantzau [hier].