Amtsverwaltung | zur Startseite Amtsverwaltung
 

Einsatz FF Bullenkuhlen 02 / 22 UPDATE

UPDATE: Die vermisste Person wurde heute, 06.05.22, leider tot aus dem Rantzau See geborgen.

Unser Beileid der Familie und den Angehörigen.

 

Die Feuerwehr Bullenkuhlen wurde am 05.05. um 21.22 Uhr per Vollalarm (Sirene und Melder) alarmiert. Es ging nach Barmstedt zur Unterstützung bei einer Personensuche. Die Person soll am Bootssteg ins Wasser gegangen und dann im Wasser verschwunden sein. Die Rettungskräfte suchten mit Hilfe von Drohnen, einem Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera, einzelnen Suchtrupps in verschiedenen, eingeteilten Abschnitten und den Rettungstauchern aus Itzehoe nach dieser gemeldeten, vermissten Person. Leider wurde diese auch nach einer längeren und intensiven Suche nicht gefunden.

 

Einsatzende war ca. 23.20 Uhr und die Suche wurde eingestellt.

 

Im Einsatz waren:

 

FF Barmstedt

FF Bullenkuhlen

FF Schenefeld

Drohnenstaffel

Kriminalpolizei 

Schutzpolizei

Polizeihubschrauber

Rettungstaucher Itzehoe

Rettungsdienst

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 06. Mai 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Stellenausschreibung Ausbildungsplatz im Amt Rantzau (w/m/d)
  Das Amt Rantzau bietet zum 01.08.2023 einen Ausbildungsplatz zur/zum ...
Hilfe-Telefon und Internetseite für Fragen zur Flucht aus der Ukraine
Im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine hat das Innenministerium für Fragen zur Flucht aus ...