Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wir gehen in den Wald

Wir haben unsere Wald-/ Spaziertage den Umständen angepasst, was bedeutet, dass wir nicht mehr gruppenübergreifend spazieren gehen.
Die Biberburg geht zurzeit am Donnerstag, der Biberbau am Freitag raus in die Natur.
Nach dem Frühstück im Kindergarten (irgendwann gibt es auch wieder Picknick im Wald) gehen alle noch zur Toilette, dann warm anziehen und die Warnweste überziehen.
Immer ein „Großer“ fasst einen „Kleinen“ an, auf den während des Weges gut aufgepasst werden muss. Alle stellen sich in der Reihe auf und los geht es! Wir haben mit kleinen Runden angefangen zu trainieren, viele Kinder sind ja zuvor noch gar nicht mit der Gruppe unterwegs gewesen. Nachdem wir das gut geschafft haben, haben wir uns in den Wald aufgemacht. Die Kinder dürfen das letzte Wegstück zum Wald entlang der Spurbahn frei laufen und wir treffen uns dann alle an der Bank vor dem Waldstück.
Und nun werden Tipis gebaut, auf umgestürzten Bäumen balanciert, Versteck gespielt, Blätterhaufen aufgeschoben und sich reingeworfen, Höhlen gebaut und sogar Wichtelhäuser entdeckt!
Die Kinder haben den Waldtieren Winterfutter gebracht und manchmal entdecken wir einige Rehe, ein Eichhörnchen oder hören einen Specht. Es ist immer wieder schön, den Vormittag im Wald zu verbringen und zu sehen, wieviel Freude und Begeisterung die Kinder beim Entdecken und Ausdenken von Spielen haben.
Ausgetobt und ausgelüftet geht es dann pünktlich zum Mittagessen wieder zurück in den Kindergarten.