+++   29.03.2017 Versammlung der Jagdgemeinschaft Langeln  +++     
     +++   29.03.2017 Mitgliederversammlung  +++     
     +++   29.03.2017 Frauenfeierabend in Bilsen  +++     
     +++   31.03.2017 Mitbringtag  +++     
     +++   01.04.2017 Dorfputz in Hemdingen  +++     
     +++   02.04.2017 Kinderkirche in Hemdingen  +++     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Heede

Vorschaubild

Heede ist ein landwirtschaftlich geprägtes Dorf östlich von Barmstedt gelegen, großes Gewerbegebiet zur Ansiedlung erschlossen. Naherholungsgebiet "Heeder Tannen" mit großem Waldanteil leicht erreichbar.

Wappen von Heede

Das Heidekraut ist das namengebende Gewächs im Wappen der Gemeinde Heede, da sich der Ortsname von "Heide" ableiten läßt. Noch heute erinnern die im Gemeindegebiet vorhandenen Binnendünen mit Heidebewuchs daran. Die durch das Gemeindegebiet fließende Krückau wird durch einen blauen Wellenbalken und die großen Waldflächen, in denen die Eiche der dominante Laubbaum ist, werden durch zwei auswärts geneigte grüne Eichenblätter symbolisiert. Das Gelb des Wappenschildes bezieht sich auf die Binnendünen und den Landschaftsraum, die Barmstedt-Pinneberger Geest, in dem die Gemeinde Heede liegt.

Grasenmoor 13
25355 Heede

Telefon 04123 688187 Bürgermeister

Homepage: www.gemeinde-heede.de


Veranstaltungen

08.04.2017
10:00 Uhr
Dorfputz 2017 Gemeinde Heede
An alle Heeder Bürgerinnen und Bürger! Tag für Natur und Umwelt Dorfputz ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Hilferuf aus Heede: Flüchtling randaliert und wird gewalttätig: Behörden scheinen machtlos

(02.03.2017)

Ein Iraker soll seit Wochen im Kreis Pinneberg für Unruhe sorgen. Heedes Bürgermeister schreibt offenen Brief nach Kiel.

 

Lesen Sie den hierzu erschienenen Presseartikel des Pinneberger Tageblatts über den unten stehenden Link.

[Hilferuf aus Heede: Flüchtling randaliert und wird gewalttätig: Behörden scheinen machtlos]

L75: Ab Montag rollen wieder die Bagger

(23.02.2017)

Autofahrer, aufgepasst: Die Landesstraße 75 (L75) wird ab kommendem Montag, 27. Februar, zwischen Heede und der Bundesstraße 4 bei Hoffnung erneut für den Verkehr gesperrt.

 

Lesen Sie den hierzu erschienenen Presseartikel des Pinneberger Tageblatts über den unten stehenden Link.

[L75: Ab Montag rollen wieder die Bagger]

Anliegerinformationen zur Fahrbahnsanierung der Hoffnunger Chaussee (L 75 ) von Barmstedt bis zur B4

(18.02.2017)

Sehr geehrte Anliegerin,

sehr geehrter Anlieger,

 

ab Montag, den 27.02.2017 werden die Arbeiten an der Fahrbahn der L75 im Bereich des III. Bauabschnittes (Einmündung L75/Dorfstraße Langeln bis einschließlich Einmündung L75/Kreloh) wieder aufgenommen. Im Bereich dieses Abschnittes wird der gesamte Oberbau (Asphalt- und Tragschichten) im Bereich der Fahrbahn     neu hergestellt. Für Anwohner ist der sich im Bau befindliche Bereich komplett gesperrt und nur zu Fuß bzw. über rückwärtige Straßen/ Wege zu erreichen. Nach dem Einbau der Binderschicht wird die Fahrbahn im ersten Unterabschnitt für den Anwohnerverkehr wieder freigegeben und der zweite Unterabschnitt begonnen.

 

Für weitere Informationen bitte den unten stehenden Link/Download anklicken.

[Weitere Anliegerinformationen]

L75-Ausbau wird verschoben: Nur bei Langeln wird gebaut

(02.02.2017)

Wegen Brückenneubau in Elmshorn: Land verschiebt Straßenausbau in Teilen Barmstedts und Offenau voraussichtlich auf 2018.

 

Lesen Sie den hierzu erschienenen Presseartikel des Pinneberger Tageblatts über den unten stehenden Link.

[L75-Ausbau wird verschoben: Nur bei Langeln wird gebaut]

Vorschau 2017 Viele Neubauten und ein Wanderweg

(04.01.2017)

Diese Projekte planen die Gemeinden Bevern, Bilsen, Ellerhoop, Heede, Hemdingen und Langeln in diesem Jahr.

 

Lesen Sie den hierzu erschienenen Presseartikel der Barmstedter Zeitung über den unten stehenden Link.

[Vorschau 2017 Viele Neubauten und ein Wanderweg]

Mit interaktiver Karte Brückensperrung: Lkw weichen über Barmstedt aus

(23.12.2016)

Umleitungen für Lastwagen sind eingerichtet. Der Ausbau der L75 wird voraussichtlich verschoben.

 

Lesen Sie den hierzu erschienenen Presseartikel der Barmstedter Zeitung über den unten stehenden Link.

[Presseartikel aus der Barmstedter Zeitung]

Kostenfreie Homepage-Erstellung für Heeder Einrichtungen

(24.08.2015)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Heede vernetzt“ stellt allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Gemeinde in den kommenden Monaten exklusiv zehn Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das neue Förderprogramm ermöglicht die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wird unkompliziert und ressourcensparend den Heeder Einrichtungen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Gemeinde Heede kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 71 oder 0331-550 474 72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessenbekundung]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V.]

[Azubi-Projekte]

Foto zu Meldung: Kostenfreie Homepage-Erstellung für Heeder Einrichtungen