Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Hemdingen

Vorschaubild

Die Gemeinde Hemdingen gehört zum Nahbereich Barmstedt. Sie ist einwohnermäßig die größte Gemeinde im Amtsbezirk Rantzau. Sie zeichnet sich durch schöne Wohngebiete aus. Durch die vorhandenen Vereine und Verbände findet ein lebhaftes kulturelles Dorfleben statt. Im Ort befinden sich ein Kindergarten und eine Grundschule. Das Himmelmoor ist ein beliebtes Ausflugsziel. Das Hotel Hemdinger Hof bietet Übernachtungsmöglichkeit, Restaurant- und Saalbetrieb.

Wappen von Hemdingen
Das Wappen der Gemeinde Hemdingen enthält Urnengefäße, Torfspaten und Torfstecher. Die Urnen symbolisieren vorgeschichtliches Fundmaterial aus dem Gemeindegebiet, welches auffallend reichhaltig vorhanden ist. Torfspaten und Torfstecher weisen auf die in Hemdingen vorhandenen Torfmoore (Vielmoor, Himmelmoor und Bredenmoor) hin und symbolisieren die für die damalige Torfgewinnung verwendeten Arbeitsgeräte.

Barmstedter Straße 1
25485 Hemdingen

Telefon 04123 688188 Bürgermeister

Homepage: www.hemdingen.de


Veranstaltungen

23.10.2017
14:30 Uhr
Senioren-Herbstfest der Gemeinde Hemdingen
Am Montag, dem 23. Oktober veranstaltet der Sport- und Kulturausschuss der Gemeinde Hemdingen ... [mehr]
 
24.10.2017
16:00 Uhr
Blutspenden beim DRK im Dörpshuus Bilsen
Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes[mehr]
 
03.11.2017
18:30 Uhr
Laternenumzug der CDU Hemdingen
Am Freitag, dem 3. November, findet der Laternenumzug der CDU Hemdingen statt.[mehr]
 
09.12.2017
Weihnachtsmärchen in Hemdingen
Auch dieses Jahr gibt es wieder ein Weihnachtsmärchen. Die Gemeinde Hemdingen lädt dazu alle ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Das Kinder- und Dorffest 2017 in Hemdingen

(24.09.2017)

Am 16.09.2017 fand unser Kinder- und Dorffest der Gemeinde statt. Es gab über 160 Anmeldungen für die Kinderspiele mit der anschließenden Preisverleihung (Geschenkeausgabe).

 

Die Spiele für die Kinder begannen pünktlich um 14 Uhr. Hier gaben alle ihr Bestes um möglichst viele Punkte zu erringen, um in der jeweiligen Altersreihung weit nach vorne zu kommen.

 

Die Spielleiterinnen und –leiter hatten vorher alles aufgebaut und begleiteten diese Wettbewerbe sehr wohlwollend. Die letzten Spielleiter waren bis 15.30 mit den Spielen beschäftigt und danach folgte die Auswertung für die Geschenkeausgabe. Die ersten Geschenke bekommen die jüngsten Kinder, nämlich die Kindergartenkinder. Danach folgt die erste Klasse, anschließend die zweite Klasse bis hin zu der 5. – 10. Klasse.

 

Die Geschenkeausgabe wird immer so durchgeführt, dass die jeweiligen Kinder in Kleingruppen ohne Elternbegleitung zu ihrem Geschenkebereich geleitet werden und sie sich jeweils ein Geschenk nehmen dürfen. So ist danach auch jedes Kind glücklich, da sie die Wahl selbst treffen können, und nicht durch Eltern geführt.

 

Diese Art der Geschenkeausgabe hat zur Folge, dass die Eltern draußen auf ihre Kinder warten und selbst überrascht sind, womit ihr Kind herauskommt. Das Geschenk trifft auch nicht immer den Geschmack der Eltern und man hört schon mal, „warum hast Du dir nicht…genommen, es ist doch viel teurer/schöner/besser….“.

 

Das ist schon spannend zu sehen, da die Kinder für sich immer die richtige Wahl getroffen haben! So hatte mein Kind vor einigen Jahren einmal den x-ten Kuschelbären mitgebracht und mag ihn noch heute. Die Entscheidung der Kinder ist immer richtig.

 

Nach der Geschenkeausgabe werden die Hüpfburgen aufgepumpt, die Ponys von Anette Kölln durften geführt beritten werden. Der 8,5 Meter hohe Kletterturm wurde aufgebaut, die Feuerwehr bot Spiele an, die neu beschafften Bubble-Bälle kamen zum Einsatz.

 

Außerdem zeigten Hemdinger Sondengänger (Hobbyarchäologen) ihre in der Gemeinde gefundenen Gegenstände und jeder konnte an einem kleinen Sandkasten probieren, wie man so etwas macht.

 

Unser Männergesangsverein trat am Nachmittag auf und gab ein kurzweiliges Konzert. Sie boten ein breites Repertoire von Musikstücken an.

 

In den Abendstunden spielte die bekannte Covergruppe TMB „the moneybrother“ und sorgte so für gute Laune bei den Gästen. Die Stimmung war so gut, dass etwa 80 Personen direkt vor dem Anhänger, den die Firma Sonderposten Mohr sponserte, standen und mittanzten bzw. mitsangen. Es war eine sehr angenehme Stimmung und machte wirklich Spaß, zuzuhören.

 

Insgesamt waren am Abend geschätzt zwischen 200 – 300 Personen beim Dorffest. Über den Tag verteilt, Kinder- und Dorffest, waren es etwa 650 Personen, hiervon mindestens 160 Kinder.

 

Das Wetter war zwar kühl, jedoch größtenteils trocken. Die Sonne ließ sich zwischendurch auch mal sehen.

 

Ich möchte mich noch bei allen Helferinnen und Helfern, sowie allen Gästen für dieses Fest bedanken, denn ohne Euch würde es kein Kinder- und Dorffest geben.

 

Ralf Warns

L 75 in Barmstedt: Bauarbeiten enden erst am 29. September

(08.09.2017)

Barmstedt | Das Ende der Bauarbeiten an der Landesstraße 75 (L 75) in Barmstedt wird sich verzögern: Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) teilte am Donnerstag mit, dass mit der kompletten Freigabe der Straße erst am Freitag, 29. September, zu rechnen sei. – Quelle: https://www.shz.de/17774211 ©2017

 

Lesen Sie dazu den in der Barmstedter Zeitung erschienenen Presseartikel über den unten stehenden Link.

[L 75 in Barmstedt: Bauarbeiten enden erst am 29. September]

Spielplatz Hofkoppel erweitert

(24.07.2017)

Am 16. Juli wurde der Spielplatz Hofkoppel um eine geplante Attraktion/Spielgerät erweitert.

 

Es wurde die Rutschröhre, welche bereits vor einiger Zeit vom Sport- und Kulturausschuss der Gemeinde beschafft wurde, montiert.

 

Hierfür fanden sich Helfer des Ausschusses (Lars Karolewski und Ralf Warns) und als Anlieger des Spielplatzes Stefan Raabe gegen 10 Uhr am Spielplatz ein. Gegen 12:20 Uhr war es vollbracht und die ersten zwei Kinder weihten die Rutsche ein. Zuerst hatten die Kinder noch Respekt und waren unsicher, ob sie wirklich rutschen sollten, dann aber dafür mit viel Spaß! Schließlich war einmal „keinmal“ und es wurde dann mehrfach gerutscht.

 

Ich glaube, dass die Kinder mit diesem neuen Spielgerät viel Spaß haben werden und bin froh, dass der Spielplatz mit dem Gerät nach unseren Wünschen fertiggestellt wurde.

 

Bei dieser gemeinsamen Arbeit teilten die direkten Anwohner des Spielplatzes noch mit, dass der Spielplatz gerne von vielen Kindern angenommen wird.

 

Das freut die Ausschussmitglieder natürlich.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Warns (Vorsitzender des Sport- und Kulturausschusses)

Hemdingen/Bokholt-Hanredder: Tempo-30-Zonen werden ausgeweitet

(20.07.2017)

Neue Regelung auf dem Steindamm vor der Hemdinger Grundschule. Zieht Bokholt-Hanredder nach?

 

Lesen Sie dazu den in der Barmstedter Zeitung erschienenen Presseartikel über den unten stehenden Link.

[Presseartikel der Barmstedter Zeitung]

Kostenfreie Homepage-Erstellung für Hemdingener Einrichtungen

(17.03.2016)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Hemdingen vernetzt“ stellt allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Gemeinde in den kommenden Monaten exklusiv zehn Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das neue Förderprogramm ermöglicht die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wird unkompliziert und ressourcensparend den Hemdinger Einrichtungen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Gemeinde Hemdingen kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 71 oder 0331-550 474 72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessensbekundung]

[Azubi-Projekte]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V.]

Foto zu Meldung: Kostenfreie Homepage-Erstellung für Hemdingener Einrichtungen