+++   17.07.2019 SOMMERFERIEN  +++     
     +++   18.07.2019 SOMMERFERIEN  +++     
     +++   19.07.2019 SOMMERFERIEN  +++     
     +++   20.07.2019 SOMMERFERIEN  +++     
     +++   21.07.2019 SOMMERFERIEN  +++     
     +++   22.07.2019 Schließzeit - Sommerferien  +++     
     +++   22.07.2019 SOMMERFERIEN  +++     
     +++   23.07.2019 Schließzeit - Sommerferien  +++     
04123/6880
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Uta Körby aus der Gemeinde Lutzhorn wird die Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland am 09. Juli 2019 in Kiel überreicht

09.07.2019

Der Bundespräsident verleiht den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ("Bundesverdienstkreuz") in mehreren Stufen.

 

Als besondere Würdigung der Verdienste um das Gemeinwohl zeichnet der Bundespräsident sowohl politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen als auch Verdienste im sozialen, karitativen und mitmenschlichen Bereich aus. Auf Anregung aus der Bevölkerung schlägt der Ministerpräsident Kandidaten vor. Die Auszeichnung an Bürgerinnen und Bürger aus Schleswig-Holstein wird in der Regel durch den Ministerpräsidenten überreicht.

Laudationes

 

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sechs ehrenamtlich engagierte Frauen und Männern aus Schleswig-Holstein mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Ministerpräsident Daniel Günther überreichte die Auszeichnung am 12. März 2019 in Kiel.

 

Uta Körby war 1999 Mitbegründerin des Trägervereins der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen in Springhirsch, den sie bis 2013 leitete und in dem sie heute als Beisitzerin im Vorstand mitarbeitet. Im Mittelpunkt ihres Engagements steht die Bildungsarbeit. So hat sie Kontakte zu Schulen in Kaltenkirchen und in den Kreisen Segeberg und Pinneberg aufgebaut. Es ist auch ihr Verdienst, dass sich die Situation der Einrichtungen vor Ort deutlich verbessert hat. Die Landesarbeitsgemeinschaft Gedenkstätten und Erinnerungsorte in Schleswig-Holstein hat sich auch dank ihres Engagements zu einer etablierten Interessenorganisation entwickelt. Darüber hinaus macht sie sich auch stark im Forum der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten, Erinnerungsorte und -initiativen in Deutschland.

 

Verdienstkreuz am Bande, Juli 2019

 

 

Foto: Ehrenbürgermeister Hans-Detelf-Fuhlendorf und Ministerpräsident Daniel Günther