+++   18.04.2019 Preisskat Sparclub »Emsig« Langeln  +++     
     +++   20.04.2019 Familienosterfeuer für Hemdingen  +++     
     +++   23.04.2019 Erster Schultag  +++     
     +++   24.04.2019 Frauenfeierabend in Bilsen  +++     
     +++   26.04.2019 Mitbringtag  +++     
     +++   28.04.2019 Konfirmation in Barmstedt  +++     
     +++   29.04.2019 Jagdgemeinschaft Langeln  +++     
04123/6880
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Freiwillige Feuerwehr Bullenkuhlen

 

 

Wehrführer
Ulf Glismann
glismann-baumschulen@t-online.de
Wiesengrund 6
25355 Bullenkuhlen
Tel. 04123 4102

Stellvertretender Wehrführer
Sven Steffens
sven.steffens@arcor.de
Hauptstrasse 3
25355 Bullenkuhlen
Tel.: 04123 921188

Jugendwart der JuRa West

 

 

 

 

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Bullenkuhlen wurde 1930 gegründet. Als Gerätehaus diente damals das kleine Gebäude in der Dorfstrasse vor dem Frankschen Grundstück. Hier war ein Tragkraftspritzenanhänger (TSA) untergebracht. Anfang der Sechziger des vorigen Jahrhunderts wurde das Stall-/Toilettengebäude der Schule zum Gerätehaus in Eigenleistung umgebaut um den VW-Bus (TSF) unterbringen zu können. Mit Erweiterung des Aufgabenspektrums um den Atemschutz Ende der Siebziger war ein größeres Fahrzeug erforderlich. Das im Juli 1980 in Dienst gestellte LF8 erforderte eine größere Stellfläche und große Tore. Daher entschlossen sich Feuerwehr und Gemeinde das bestehende Gerätehaus in Eigenleistung umzubauen. Das heutige Gerätehaus wurde im Mai 1980 eingeweiht.

 

Zur Zeit (Stand 01.2017) stehen 26 aktive ehrenamtliche Feuerwehrkräfte zur Verfügung. Der Ehrenabteilung gehören 12 ehemalig aktive Kameraden an. 3 Jugendliche gehören der Jugendfeuerwehr Rantzau West an. Die Wehr wird von mehr als 50 passiven Mitgliedern gefördert und unterstützt.

 

Nach 30 Dienstjahren wurde 2010 das LF8 durch ein Staffellöschfahrzeug MLF (StLF10/6) Baujahr 2010 ersetzt. Beladung: Das Staffellöschfahrzeug 10/6 ist mit einer Gruppenbeladung ausgestattet, um bei einem Brandeinsatz den Erstangriff durchzuführen oder im kleinen Rahmen technische Hilfe zu leisten Zur Ausrüstung gehören 4 Atemschutzgeräte, davon sind 2 Geräte im Mannschaftsraum verlastet, eine eingeschobene Feuerlöschpumpe TS 8/8, Schaumlöschgerät, ein Lichtmast, ein 8kVA-Notstromaggregat, mobiler Beleuchtungssatz, eine Schmutzwassertauchpumpe mit bis zu 2400 I/ min Leistung, sowie ein 600 l Wassertank.

 

Die JuRa West ist aus der Neugliederung der JuBaRa 2013 entstanden. Ihr gehören Jugendliche der Gemeinden Bevern, Bokholt-Hanredder, Groß Offenseth-Aspern, Lutzhorn und Bullenkuhlen an. Insgesamt werden hier ca. 20 Jugendliche an die Arbeit der Feuerwehr herangeführt. Der Mannschaftstransportwagen der JuRa West steht bei uns im Gerätehaus und der neu angeschafte Anhänger im alten Gerätehaus.

 

Jubiläumsjahr 2015:

 

In diesem Jahr begeht die Wehr ihr 85.Gründungsjahr. Am 06.06.2015 fand eine Realübung mit den Wehren Barmstedt, Bevern, Ellerhoop, Kölln-Reisiek und Seeth-Ekholt in der Nähe des Gerätehauses statt. Nach der Übung versammelten sich dort alle Teilnehmer und Gäste zum gemütlichen Beisammensein.

 

 

Höhepunkt war der 39.-Feuerwehrmarsch der Kreisfeuerwehrverbände Pinneberg und Steinburg. Er fand am 06.09.2015 statt. Gestartet wurde auf der Koppel zwischen der Baumschule Glismann und der Dorfstrasse. In der Zeit von 7:00 bis 10:00 Uhr starteten 920 Teilnehmer, darunter erstmals 2 Gruppen aus Kinderwehren. Gut 100 Helfer sorgten für die Verpflegung, unter anderem wurden 2200 Brötchen geschmiert und ca. 500l Milch nach der Tour ausgegeben.